Navigation
Home
Produktsuche
Newssuche
Webverzeichnis
Seite anmelden
Neueinträge
Top-Seiten
Livesuche
AGB
Impressum

Content
Geld verdienen im Internet
Wirtschaft
Sport
Wetter
Sonstiges

WETTER

Garmisch-Partenkirchen (dpa) - Der Deutsche Wetterdienst und der Lawinenwarndienst Bayern haben vor erneuten Lawinenabgängen gewarnt. Wegen des Tauwetters bestehe im Laufe des Montags auf 1500 bis 1600 Metern Höhe «auf jeden Fall Lawinengefahr», teilte der Wetterdienst der Zugspitze am Morgen mit. L

Schnee und viel Verkehr haben in Hamburg am Montagmorgen lange Staus auf den Straßen verursacht. Für viele Autofahrer begann die Woche deshalb mit langen Wartezeiten. Auf der Autobahn 1 gab es zwei Unfälle zwischen Hamburg-Harburg und Hamburg-Norderelbe, wie die Verkehrsleitzentrale mitteilte. Hier

St. Anton (dpa) - In großen Teilen der Alpen herrscht jetzt die höchste Lawinenwarnstufe. Bei heftigen Niederschlägen wächst die Gefahr gefährlicher Abgänge immer weiter. Durch wärmere Luft sei Niederschlag bis zu 2000 Metern Höhe als Regen gefallen, was die Schneedecke zusätzlich labil werden lasse

Aufgrund von Hochwasser ist der Neckar zwischen Heilbronn und Mannheim für die Schifffahrt gesperrt worden. Mit einer Freigabe sei wegen der Wettervorhersage vermutlich nicht vor Mittwochabend zu rechnen, sagte ein Behördensprecher am Montag in Heidelberg. "Wir müssen abwarten, wie viel Schmelzwasse

Zermatt/St. Anton (dpa) - In den österreichischen und Schweizer Alpen ist durch die anhaltenden Schneefälle die Lawinengefahr noch einmal deutlich angestiegen. In weiten Teilen der Schweiz wurde die höchste Lawinenwarnstufe ausgerufen. Seit dem Lawinenwinter 1999 habe es nichts Vergleichbares gegebe

Vier Tage nach Orkan "Friederike" haben alle Kunden des Netzbetreibers Mitnetz in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg wieder Strom. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, waren bis zum Sonntagabend alle Schäden behoben. Nachdem am Donnerstag bis zu rund 140 000 Kunden ohne Strom gew

Der Montag bringt noch einmal Neuschnee, ehe Regen und Tauwetter sich auch auf höhere Lage ausdehnen. Am Vormittag verzeichnete der Deutsche Wetterdienst Neuschnee noch in Ostthüringen auch in tieferen Lagen. Die bereits bei Eisenach mit Regen angekommene Warmfront wird sich nach den Vorhersagen abe

Frauenwald (dpa/th) ? Dämpfer für Schlittenhunde-Fans im Thüringer Wald: Das für nächstes Wochenende geplante Schlittenhunde-Rennen in Frauenwald (Ilm-Kreis) ist wegen ungünstiger Wetterprognosen abgesagt worden. Es soll nun voraussichtlich vom 16. bis 18. Februar ausgetragen werden, teilte der vera

Erst vor zwei Wochen mussten die Frachter auf dem Rhein dem steigenden Wasser weichen, tagelang ging nichts mehr auf Deutschlands wichtigster Wasserstraße. Nun steigt der Wasserspiegel erneut - und wieder schaut vor allem die Feuerwehr gespannt auf die Pegelstände. Denn für Dienstagmorgen wird in Kö

Das Skigebiet an der Zugspitze ist am Montag wegen schlechten Wetters geschlossen geblieben. "Wir haben oben relativ viel Schnee, Wind und Lawinengefahr. Da haben wir uns entschlossen, heute das Skigebiet geschlossen zu lassen", sagte die Sprecherin der Bayerischen Zugspitzbahn, Verena Lothes. Auch

T-Shirt-Wetter im Januar: Am Mittwoch steigen die Temperaturen fast überall in Deutschland auf bis zu 15 Grad. Zu Beginn der Woche ist es aber vor allem im Osten noch frostig. Ein nach Osten durchziehendes Tiefdruckgebiet schaufelt warme Luft aus Richtung Südwesten nach Deutschland und beschert uns

Wegen Schneefalls haben fünf Flugzeuge auf ihrem Weg nach München eine Zwischenlandung in Nürnberg eingelegt. Wie ein Flughafensprecher mitteilte, blieben die Maschinen am Montagvormittag jeweils zwei bis drei Stunden auf dem fränkischen Airport, bis sie ihre Reise in die bayerische Landeshauptstadt

Teils heftige Schneefälle haben am Montagmorgen zu mehreren Staus und Unfällen auf Bayerns Straßen geführt. Wie die Einsatzzentralen mitteilten, kam es dabei aber überwiegend zu Blechschäden, vereinzelt wurden Personen leicht verletzt. Neben dem Wetter habe auch das hohe Verkehrsaufkommen durch den

Stuttgart (dpa) - Zum zweiten Mal im neuen Jahr lassen Regen und Schneeschmelze Flüsse in Deutschland über die Ufer treten. Auf Teilen des Neckars wurde die Schifffahrt bereits eingestellt. Auch am Rhein steigt der Wasserspiegel wieder. Am Mittag stand der Rhein-Pegel Maxau nur noch wenige Zentimete

Heftige Schneefälle und eine hohe Lawinengefahr vermiesen vielen Skifahrern derzeit ihren Winterurlaub in den Alpen. Viele Skigebiete sind gesperrt, manche Wintersportorte gar nicht mehr zugänglich. Welche rechtlichen Ansprüche haben Reisende jetzt? Sehr viel Neuschnee, hohe Lawinengefahr und geschl

Auch vier Tage nach dem Orkantief "Friederike" gehen in Chemnitz die Aufräumarbeiten weiter. Wie die Stadt mitteilte, blieb das Wildgatter in Oberrabenstein auch am Montag geschlossen. Durch den Sturm haben herabfallende Äste und umgestürzte Bäume Zäune beschädigt und Wege blockiert. Auf dem 35 Hekt

Berlin und Brandenburg bleiben laut Meteorologen weiterhin schneefrei. Während es in Thüringen in den vergangenen Tagen zu neuen Schneefällen kam und in den Alpen Lawinengefahr droht, soll es in der Region in nächster Zeit keine winterlichen Niederschläge geben. Zwar kann es bei starker Bewölkung ve

Der Sturm Friederike vergangenen Donnerstag hat in den NRW-Wäldern die schlimmsten Schäden seit dem Orkan "Kyrill" vor elf Jahren angerichtet. "Nach ersten unverbindlichen Schätzungen gehen wir davon aus, dass circa eine Million Festmeter Holz durch den Sturm in NRW umgeworfen wurden", sagte Michael

Bern (dpa) - Sieben Touristen und ein Höhlenführer sitzen nach einem unerwarteten Wassereinbruch in einer Höhle in der Schweiz fest. Der Rückweg sei ihnen nach den heftigen Regenfällen versperrt und sie müssten wohl bis Donnerstag ausharren, ehe eine Rückkehr möglich sei, schätzte Franz Auf der Maur

Schnee, Wind - Lawinen: Bei drei Lawinenabgängen wurden allein in Oberbayern mehrere Skifahrer verletzt, einer von ihnen starb. Am Montag blieb das Skigebiet an der Zugspitze wegen schlechten Wetters komplett geschlossen. "Wir haben oben relativ viel Schnee, Wind und Lawinengefahr. Da haben wir uns


Information

Wer die Dummköpfe gegen sich hat, verdient Vertrauen.
Webverzeichnis: Laender A-G Laender H-M Laender N-S Laender T-Z Bundesland Deutsche Hauptstaedte
Werbung



XHTML und CSS Kostenlose Email